Einweihung
Nach über einjähriger Planungsphase ist uns unser VLC-Schulraum am 25.10.2017 von Frau Bürgermeisterin Fezer offiziell übergeben worden.
Die VLC-Technologie (VLC = Visible Light Communication) ist eine neue Technologie zur Datenübertragung durch sichtbares Licht, stellt eine strahlungsarme Alternative zur Übertragung durch W-LAN dar und bietet gleichzeitig einen großen Vorteil im Bereich der Datensicherheit, da bereits ein einfacher Sichtschutz verhindert, dass unbefugt auf das Netz zugegriffen werden kann.
Mit dem weltweit ersten Schulraum erproben wir im Unterrichtsbetrieb die Alltagstauglichkeit und leisten mit unseren Erfahrungen einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung der bei uns verbauten Prototypen.
Die Stadt Stuttgart unterstützt dieses Projekt durch die Anbindung des Raums an unser Schulnetzwerk, die Installation der Übertragungsleuchten und einen Klassensatz neuer Notebooks. Die fachliche Betreuung und Beratung über Einsatzmöglichkeiten erfolgt durch das Stadtmedienzentrum.
Im Rahmen der Eröffnung stellte Dr. Anagnostis Paraskevopoulos, Projektleiter des Fraunhofer Heinrich Hertz Instituts in Berlin, die Technik dem interessierten Publikum vor, nachdem er zuvor die Schülerinnen und Schüler, sowie interessierte Kolleginnen und Kollegen in die Nutzung einführte.
Wir freuen uns sehr, Teil dieses innovativen Forschungsprojekts zu und sind gespannt, welche Möglichkeiten das System im Unterrichtsalltag bietet.