☰ Menü

Diese positiv gestimmte Ansicht von ihrer Stadt Stuttgart, hat nicht nur den Mitschülern der Klasse 5b gefallen, sondern auch vielen anderen Besuchern der letzten Schulbilderschau in Vaihingen. Das Bild von Ella Sandoval hat den ersten Preis der Altersgruppen Klassen 5 und 6 gewonnen. Wer erkennt hier was?

Am Mittwoch, den 4.12.19 wurden am Johannes Kepler Gymnasium in Cannstatt die Turniere für den WK II und III der Mädchen in der Sportart Volleyball (Kreisebene) ausgetragen.
Im Wettkampf III mussten die Spielerinnen, die ausschließlich aus der 7. Klasse stammten, in 4 Spielen gegen drei Mannschaften des JKGs und das Stiftsgymnasium antreten. Nachdem wir im ersten Spiel gegen das Stiftsgymnasium einen Satz für uns entscheiden konnten, verloren wir im nächsten Spiel gegen das JKG beide Sätze, was die Motivation der Spielerinnen aber in keiner Weise minderte. Das anschließende Spiel gegen eine weitere Mannschaft des JKGs konnten wir, nach einem harten Kampf, für uns entscheiden. Das letzte Spiel verloren wir nur knapp! Für die nächste Ebene konnten wir uns leider nicht qualifizieren. Es war ein langer Nachmittag, den die Spielerinnen ohne Auswechselmöglichkeit mit viel Energie und Motivation gegen teils viel ältere bravurös meisterten.



Zeitgleich fand in der anderen Hälfte der Halle der Kampf um den Einzug ins nächste Turnier auf RP-Ebene im Wettkampf II statt. Unsere Mannschaft musste gleich drei Mal gegen unterschiedliche Mannschaften des Kepplergymnasiums spielen und konnte in allen drei Spielen gewinnen. Alle Spielerinnen spielten auf einem sehr hohen Niveau und es war eine Freude die spannenden Spiele zu verfolgen. Leider verletzte sich eine Schülerin unseres Teams im zweiten Spiel. Ihr wünschen wir gute Besserung und hoffen, dass sie beim nächsten Turnier auf  RP-Ebene, für das sich das Team qualifizieren konnte, wieder dabei sein kann!

Allen Teilnehmerinnen ein herzliches Dankeschön, für ihr sportliches Engagement für die Schule!

Daniela Busch

Seit vielen Jahren findet die Schulbilderschau parallel zum Vaihinger Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende im Vaihinger Rathaus statt. Dabei stellen Schülerinnen und Schüler etlicher Schulen aus der Umgebung ihre Werke aus, die im Kunstunterricht entstanden sind. Alle Besucher der Ausstellung können über die besten Bilder abstimmen; dabei gibt es Preise in verschiedenen Kategorien, die wiederum nach Altersstufen vergeben werden. Die Preisverleihung erfolgt dann am 12. Januar 2020 in der Alten Kelter in Vaihingen.

Das Hegel-Gymnasium beteiligt sich zum dritten Mal an der Schulbilderschau – wie schon 2017 und 2018 sind auch in diesem Jahr wieder Arbeiten aus allen Klassenstufen vertreten, zum ersten Mal ist nun auch die Kursstufe dabei. Ob unsere Schülerinnen und Schüler wieder einen oder - wie im vergangenen Jahr - gleich mehrere Preise gewinnen, wird sich nach der nun beginnenden Auszählung der Stimmen zeigen.

Text und Bilder: BA

Gesamtansicht der Bilder (Teil 1)

Gesamtansicht der Bilder (Teil 2)

Gesamtansicht der Bilder (Teil 3)

Einzelansicht Kursstufe 2 (Grundkurs) und Klasse 5

Einzelansicht Klasse 5

Einzelansicht Klasse 6 Sylt

Einzelansicht Klasse 6

Einzelansicht Klasse 7

Einzelansicht Klasse 7 und 5

Einzelansicht Klasse 10

Einzelansicht "Augen" Kursstufe 2 (Grundkurs)

Einzelansicht Malerische Übungen Kursstufe 1 (Grundkurs)

Einzelansicht Kursstufe 2 (Neigungskurs)

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6c haben im Rahmen des Unterrichts im Fach Biologie, Naturphänomene und Technik an einem Aufforstungsprojekt teilgenommen und damit einen großartigen sowie nachhaltigen Beitrag für die Zukunft geleistet. Das Aufforstungsprojekt wurde in Kooperation mit dem Haus des Waldes Stuttgart durchgeführt, wo die Schülerinnen und Schüler die im Unterricht erarbeiteten Grundlagen an zwei praktischen Tagen (8. Oktober und 6. November) vertieften.

Dabei standen das Erleben der Waldfunktionen, unsere heimischen Baumarten sowie eine angewandte und nachhaltige Forstwirtschaft im Mittelpunkt. Unterstützt wurde die Klasse von Fortwirtschaftsmeister und Waldpädagoge Herr Winkler, der als Experte stets beeindruckende Einblicke lieferte. Zum Abschluss pflanzten die Schülerinnen und Schüler über 100 junge Eichen und setzten so das erarbeitete Wissen in die Praxis um – ein in vielerlei Hinsicht erfolgreiches und nachhaltiges Projekt!


Ein großes Dankeschön geht an das Haus des Waldes für die gelungene Kooperation und an alle engagierten Teilnehmer, die sich erfreulicherweise auch vom Herbstwetter nicht abschrecken ließen.

P. Gebbert

Nach einem tollen Spendenlauftag konnte das Hegel Gymnasium beim letzten Sommerfest die stolze Summe von 6231,42 Euro an Frau Marquart und ihren Verein „Kranich – AIDS in Afrika e.V.“ übergeben. Nochmals vielen Dank an alle Läufer und Spender, ohne euch wäre dies nicht möglich gewesen.

Es ist schön, direkt miterleben zu dürfen, was mit den Geldern vor Ort passiert. Frau Marquart hat uns die ersten Bilder und einen kleinen Bericht von der Umsetzung der Spendenlaufgelder geschickt. Die erste Zahlung ging mit 400 Euro an Peter in Uganda, den Junge, der auf den Knien laufen musste und der einen Rollstuhl bekommen sollte. Jetzt hat er ihn! Nach etlichen Diskussionen auch vor Ort in Uganda, hat er ein persönliches Modell Marke "Eigenbau" eines medizinischen Ladens bekommen. Anbei sind ein Paar Bilder, die für sich sprechen.


Weiterhin wurden bereits 3400 Euro für 7 Kinder- und Frauenprojekte überwiesen, zu denen es aktuell noch keine Rückmeldung gibt. Sobald wir etwas Neues erfahren, werden wir Sie auf diesem Wege auf dem Laufenden halten.  

Daniela Busch