☰ Menü

Das BoriS-Berufswahl-Siegel Baden-Württemberg ist ein Zertifizierungsverfahren für Schulen, die im Themenbereich Berufs- und Studienorientierung über die geforderten Standards in den Bildungsplänen und Verwaltungsvorschriften hinausgehen. Alle weiterführenden Schulen können sich um eine Teilnahme am Zertifizierungsprozess bewerben.

Das grundlegende Instrument für das Zertifizierungsverfahren ist ein Kriterienkatalog. Mit diesem werden Qualitätskriterien in standardisierter Form abgefragt; er gliedert sich in die drei Themenbereiche Jugendliche im Fokus, System Schule und Schule im Netzwerk. Zu jedem dieser drei Themenbereiche gibt es Einzelkriterien, die in Form von Aussagen formuliert sind und auf einer fünfstufigen Skala bewertet werden. In offenen Bereichen werden die Kriterien durch Erläuterungen ergänzt.

Nachdem wir die Vorauswahl durch die Jury auf Grundlage des Kriterienkatalogs erfolgreich durchlaufen haben, fand am 12. April ein Audit statt, in dem Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer unser Konzept zur Berufs- und Studienorientierung in überzeugender Weise dargestellt haben, sodass wir am 09. Juli 2019 im Rahmen einer Vergabefeier im Haus der IHK das Siegel verliehen bekommen haben.

Dank der intensiven konzeptionellen Arbeit der Kolleginnen und Kollegen unter maßgeblicher Federführung von Frau Rosenau (Beauftragte für Berufsorientierung) sind wir nun das vierte (von 25) allgemeinbildenden Gymnasien in ganz Stuttgart, dem von einer Fachjury die hohe Qualität der Angebote zur Berufs- und Studienorientierung attestiert wurde. Durch die Aufnahme in das BoriS-Partnerschulnetzwerk ergeben sich viele Möglichkeiten zur Kooperation und Qualitätssicherung.

Ein besonderes Dankeschön geht an dieser Stelle an Frau Rosenau für die intensive und hochwertige Arbeit und an alle Kolleginnen und Kollegen der Fachschaften Gemeinschaftskunde und Wirtschaft für die Mitarbeit!