☰ Menü

Am 23. Juli diesen Jahres schlug ein Stand des "Handwerks", zusammen mit einem quietschgelben Lamborghini Aventador, vor dem Haupteingang auf. Sie warben für ein Gewinnspiel ihrerseits, welches zeigen soll, wie erfolgreich eine Zukunft mit einer handwerklichen Ausbildung und ohne Studium sein kann. Zu diesem Zweck vergab das Handwerk einen einwöchigen Praktikumsplatz beim weltbekannten Tuner für alle Autos der Schönen und Reichen: Jimmy Pelka.

Er selbst hatte nach dem Abitur eine Mechanikerlehre gemacht und ist nun Inhaber eines Tuningimperiums mit Standorten in Deutschland sowie in Abu Dhabi, wo das Praktikum stattfindet.

Jakob Essler