☰ Menü

Vom 17. bis 19. Juli 2019 fand das 7. hegelinterne Modell Europa Parlament (MEP) statt.

Alle verantwortlichen Schülerinnen und Schüler mit Lehrerin Frau Fischer

Drei Tage lang tauschten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 9 Jeans und T-Shirt gegen Anzug und Blazer, um sich ganz in die Rolle von Abgeordneten des Europäischen Parlaments einzufinden. Unter der Leitung acht engagierter Ausschussvorsitzenden der Klasse 10 und dem diesjährigen MEP-Präsidium bestehend aus Hannah Bessler, Liane Dittmann und Ulrich Staudenmayer diskutierten sie Herausforderungen, vor denen die EU derzeit steht. Statt Mathe und Deutsch standen Sicherheit und Verteidigung, internationaler Handel, Flüchtlingspolitik und Umweltpolitik auf dem Stundenplan.

Der Ausschuss für Flüchtlingspolitik stellt seine Resolution vor

Die Jugendlichen diskutierten zum Beispiel über die Gründung einer EU-Armee. Im Ausschuss für Handel stand der Handelskonflikt mit den USA im Mittelpunkt, während der Ausschuss für Flüchtlingsfragen ein solidarisches Handeln unter den EU-Mitgliedsstaaten in der Aufnahme von Flüchtlingen forderte. Der Ausschuss für Umweltfragen diskutierte über Wege zu einer umweltfreundlicheren Landwirtschaft und schlug dem Plenum unter anderem die Einführung einer CO2-Steuer vor.

In der Generalversammlung, die sich aus allen Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen zusammensetze, wurden die vier ausführlichen Resolutionen der Ausschüsse im Plenum vorgestellt, diskutiert und abgestimmt. Es wurden feurige Reden und Gegenreden gehalten. Zwei Resolutionen wurden vom Plenum angenommen.

Im Gespräch mit der Europapolitikerin Brantner

Im Rahmen des MEPs trafen die Schülerinnen und Schüler auch die Europapolitikerin Franziska Brantner, Mitglied des Bundestages und europapolitische Sprecherin der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen und ehemalige EU-Abgeordnete. Fast zwei Stunden konnten die Schülerinnen und Schüler all ihre Fragen zur EU loswerden, die Jugendlichen nutzen aber auch die Gelegenheit der Politikerin ihre Sicht auf europäische Herausforderungen darzulegen.

Abschluss des MEPs 2019 auf dem Erwin-Schöttle-Platz

Ein Dank geht an alle engagierten Teilnehmerinnen und Teilnehmer und besonders an die mitverantwortlichen Ausschussassistenten, Ausschussvorsitzenden, an die Mitglieder des Schülerpräsidiums und an Frau Brantner.

J. Fischer