☰ Menü

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6c haben im Rahmen des Unterrichts im Fach Biologie, Naturphänomene und Technik an einem Aufforstungsprojekt teilgenommen und damit einen großartigen sowie nachhaltigen Beitrag für die Zukunft geleistet. Das Aufforstungsprojekt wurde in Kooperation mit dem Haus des Waldes Stuttgart durchgeführt, wo die Schülerinnen und Schüler die im Unterricht erarbeiteten Grundlagen an zwei praktischen Tagen (8. Oktober und 6. November) vertieften.

Dabei standen das Erleben der Waldfunktionen, unsere heimischen Baumarten sowie eine angewandte und nachhaltige Forstwirtschaft im Mittelpunkt. Unterstützt wurde die Klasse von Fortwirtschaftsmeister und Waldpädagoge Herr Winkler, der als Experte stets beeindruckende Einblicke lieferte. Zum Abschluss pflanzten die Schülerinnen und Schüler über 100 junge Eichen und setzten so das erarbeitete Wissen in die Praxis um – ein in vielerlei Hinsicht erfolgreiches und nachhaltiges Projekt!


Ein großes Dankeschön geht an das Haus des Waldes für die gelungene Kooperation und an alle engagierten Teilnehmer, die sich erfreulicherweise auch vom Herbstwetter nicht abschrecken ließen.

P. Gebbert