☰ Menü

Wie bereits im vergangenen Jahr wurden auch 2020 wieder vier künstlerische Arbeiten von Schülerinnen und Schülern des Hegel-Gymnasiums bei der Vaihinger Bilderschau prämiert . Preisträgerinnen und Preisträger waren in diesem Jahr: Ella Sandoval aus der Klasse 5b , Pauline Fritsch und Benedikt Partenheimer aus der Kursstufe 2 sowie Hannah Bessler, Leonie Böllinger, Vianne Brugger, Benedikt Partenheimer, Jonathan Ulmer und Emily Zimmermann mit einer Gemeinschaftsarbeit aus dem zweistündigen Kurs der Kursstufe 2.

Leonie Böllinger, Vianne Brugger, Hannah Bessler und Benedikt Partenheimer mit ihrer Gemeinschaftsarbeit

Pauline Fritsch aus dem Neigungskurs Bildende Kunst schuf ein ausdrucksstarkes Frauenportrait, das nicht zuletzt durch seine malerische Qualität besticht. Gleich zweimal als Gewinner vertreten war Benedikt Partenheimer, einmal mit einer kleinen, aber nichts desto weniger wirkungsvollen Zeichnung eines Augenpaares, zum anderen im Rahmen der Gemeinschaftsarbeit, wo Albrecht Dürers Portrait seiner alternden Mutter unterschiedliche grafische Interpretationen durch die Schülerinnen und Schüler der Kursstufe 2 fand.

Ella Sandoval überzeugte die Besucher mit einer fantasievollen und detailreichen Zeichnung, in der eine Hand zur Architektur bzw. zur Landschaft wird. Diese positiv gestimmte Ansicht von ihrer Stadt Stuttgart hat nicht nur den Mitschülern der Klasse 5b gefallen, sondern auch vielen anderen Besuchern der letzten Schulbilderschau in Vaihingen. Ihr Bild hat den ersten Preis der Altersgruppen Klassen 5 und 6 gewonnen. Wer erkennt hier was?

Die Bilderschau findet seit 15 Jahren parallel zum Vaihinger Weihnachtsmarkt am ersten Adventswochenende im Vaihinger Rathaus statt. Dabei stellen Schülerinnen und Schüler etlicher Schulen aus der Umgebung ihre Werke aus, die im Kunstunterricht entstanden sind. Alle Besucher der Ausstellung können über die besten Bilder in verschiedenen Altersstufen abstimmen.
Am 12. 1. 2020 nahmen alle Preisträgerinnen und Preisträger ihre Urkunden unter dem Beifall des zahlreich erschienenen Publikums entgegen.

Text und Bilder: Claudia Bahmer, Martina Geissler-Mack