☰ Menü

Helden gibt es nur in Filmen? Falsch! Das Junge-Helden-Stipendium ist für Schülerinnen und Schüler, die bereits in frühen Jahren gesellschaftliches Engagement zeigen. Das Stipendium ermöglicht einen vollfinanzierten Auslandsaufenthalt in den USA  inkl. Flug, Unterkunft, Verpflegung, etc.
Das Stipendium hat einen Wert von ca. 4.500 €. Hier gibt es weitere Infos:

sommerkonzert
Am Freitag, den 17. Juli 2015 wird in der Aula und unter den Arkaden des Hegel-Gymnasiums unser diesjähriges Sommerkonzert stattfinden. Da wir mit sehr vielen Ensembles auftreten, haben wir dieses Konzert in drei Teile gegliedert:
  • 17:00 Uhr: Erstes Konzert: Konzert der Unter- und Mittelstufe
    • Bläserklassen 5 und 6
    • Chor und Orchester der Unterstufe
    • Mini Band
  • 18:30 Uhr: Zweites Konzert Konzert der Mittel- und Oberstufe
    • Chor und Orchester der Mittel- und Oberstufe
    • Eltern- Lehrerchor
    • Concert Band

Den Abschluss bildet ab 20:00 Uhr der Auftritt der Big Band unter den Arkaden.

Ganz besonderen Dank möchten wir der SMV und der Kursstufe1 aussprechen, die für eine hocketsemäßige Bestuhlung und Bewirtung mit Speis und Trank sorgen wird.
Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, Spenden werden natürlich gerne entgegengenommen.

 

Für alle Freunde gepflegten Chorgesangs gibt es eine gute Nachricht: Unser Eltern- und Lehrerchor startet zum Sommerkonzert (Freitag, 17. Juli) mit einer neuen Probenphase. Die Proben sollen wieder donnerstags ab 18:30 Uhr im Musiksaal des Hegel- Gymnasiums stattfinden, Probenbeginn ist der 18. Juni. Der Spaß am gemeinsamen Singen, Proben und Auftreten soll im Vordergrund stehen, es ist also keine besondere Chorerfahrung Voraussetzung. Und natürlich sind auch Männerstimmen wieder herzlich willkommen!
Eva- Magdalena Dietrich, Thomas Ahnert

 

Theater am Hegel - Theater am Hegel - Theater am Hegel

Theater_die_PhysikerDürrenmatt, Die Physiker

Liebe Eltern, Schülerinnen und Schüler, liebe Kolleginnen und Kollegen! Zum zweiten Mal in diesem Jahr lädt die Theater-AG wieder zu einer Aufführung ein: Die Handlung spielt im Salon der Villa des Irrenhauses „Les Cerisiers“, in der nur drei Patienten wohnen und alle drei sind Physiker. Ernst Heinrich Ernesti hält sich für Einstein hält und hat seine Krankenschwester umgebracht. Während den Ermittlungen von Inspektor Voss stellt sich heraus, dass auch Beutler, er hält sich für Newton, kürzlich seine Krankenschwester getötet hat. Die Leiterin der Anstalt, Frl. Dr. Mathilde von Zahnd muss nun auf Befehl des Staatsanwaltes Pfleger statt der bisherigen Krankenschwestern einzusetzen, was ihr merkwürdigerweise gar nicht so unrecht erscheint.
Kurz nachdem der Inspektor gegangen ist, kommt Frau Rose mit ihrer Familie. Sie hat sich kürzlich von Wilhelm Möbius (ebenfalls Physiker) scheiden lassen, um mit ihrem neuen Mann, einem Prediger, ein neues Leben auf den Marianen zu beginnen. Möbius verfällt daraufhin wieder in Wahnsinn. Wenige Zeit später kommt die ihm zugeteilte Krankenschwester Monika dazu. Sie beruhigt ihm, gesteht ihm ihre Liebe und will mit ihm ein gemeinsames Leben außerhalb der Anstalt beginnen.
Nun nimmt die Komödie eine überraschende Wendung. Dürrenmatt schrieb diese Komödie im Jahre 1961 zur Zeit des Kalten Krieges und des atomaren Overkills. Hauptanliegen dieser brillanten Komödie ist die Frage, ob alles technisch Machbare wie die Entdeckung der Atomkraft oder die Entwicklung der Atombombe einfach umgesetzt werden darf, auch wenn es in falsche Hände geraten kann. Oder sollte sich die Wissenschaft und damit die Wissenschaftler zur Rettung der Menschheit selbst Grenzen setzen?
An Aktualität hat dieses Theaterstück bis heute nicht verloren und auch wir haben genauso wenig eine klare Antwort auf diese Frage wie Dürrenmatt vor mehr als 50 Jahren.
Auf Ihren Besuch freuen sich wieder alle Mitglieder der Theater-AG von Fr. Gräßle, der Technik-AG von Fr. Wollet sowie der Maskenbild-AG von Fr. Arnold.

Unsere Aufführungen sind:
Donnerstag, 11. Juni, 2015 um 19.00 Uhr
Freitag, 12. Juni, 2015 um 19.00 Uhr in der Aula unsere Schule.

Spieldauer ca. 1 ¾ Stunde, Pause, vor und nach dem 1. Akt mit Bewirtung durch K 1.
Wie üblich ist der Eintritt frei, um Spenden wird wieder freundlichst gebeten.

Platzkarten werden ab Montag, 8.6 in den Großen Pausen ausgegeben
oder können unter Tel. 216-98640 reserviert werden. 

Mit herzlichen Grüßen in Namen von allen Beteiligten
Rita Gräßle

 

Sehr geehrte Eltern der Klassen 5, 6 und 7,

Flyer das Hegel-Gymnasium veranstaltet in Zusammenarbeit mit der Präventionsstelle des Polizeipräsidiums Stuttgart einen informativen Elternabend zum Thema "Medienkompetenz, Neue Medien, Datensch(m)utz Web 3.0". Ergänzt wird die Veranstaltung durch den Besuch des Präventionsbeamten der Polizei in den Klassen 6.
Ziel der Veranstaltungen ist u.a. Eltern, Schüler und Lehrer für das Thema "Cybermobbing" zu sensibilisieren, welches ein nicht unerhebliches Problem in den inzwischen miteinander fast "vollvernetzten" Klassen darstellt.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, den 15. April 2015, 19.00-21.00 Uhr in der Aula des Hegel-Gymnasiums statt.

Herzliche Einladung!