☰ Menü

Das Hegel-Gymnasium führt in 8 Jahren zum Abitur.

Für die Gymnasien gelten in Baden Württemberg keine festen Stundenverteilungen mehr. Verbindlich ist nur noch eine sog. "Kontigentstundentafel", auf die hier aber nicht näher eingegangen werden soll. Die Schulen verteilen diese Stunden - natürlich in Grenzen - unterschiedlich. Zusätzlich gibt es sog. "Poolstunden". Die Verteilung dieser Stunden kann von Schule zu Schule erheblich differieren. Im Hegel-Gymnasium dienen die Poolstunden der Stärkung der Person der Schülerinnen und Schüler, damit diese bewusster ihre Stärken kennen und sich in ihrer Selbstwirksamkeit deutlicher wahrnehmen können.
Fünf für alle ab dem Schuljahr 2011/12 verpflichtende Poolstunden werden eingesetzt für "Kuck mal" zur Stärkung der Sozial- und Lernkompetenz in Kl. 5, für Textverarbeitung, Internetkompetenz und Schullandheimzeitung in Kl. 5 und 6, für Nachhaltigkeit am Beispiel von Stoffkreisläufen in Kl. 8, für "StartKlar!" als Vergewisserung eigener Stärken und erster Berufsorientierung in Klasse 9 und schließlich für "Englisch für das Berufsleben" in Kl. 10.
Die weiteren fünf Poolstunden können je nach individuellem Bedarf und Interesse von den Jugendlichen gewählt werden. Dazu gehören der Förderunterricht in Deutsch, Englisch und Mathe in den Klassen 5 und 6, Französisch und Latein in Klasse 6, die Vorbereitung des französischen Sprachdiploms DELF in Kl. 10, ein Mathe-Turbo-Kurs zur Vorbereitung auf die Kursstufe in Kl. 10.

Ab dem Schuljahr 2011/12 gilt ab Kl. 5: Als 2. Fremdsprache kann Latein oder Französisch ab Beginn der Klasse 6 gewählt werden. Die Beratung vor der Wahl findet im 2. Halbjahr von Kl. 5 statt.

Ab dem Schuljahr 2017/2018 wird folgende Kontingentstundentafel benutzt:

Neben den jährlich festzulegenden fächerübergreifenden Projekten (z. B. Suchtpräventionswoche, "Islam") wird in Klasse 9 die Berufsorientierung am Gymnasium (BOGY) und in Klasse 10 ein Sozialpraktikum ("Compassion") durchgeführt.


Nach der Klasse 10 ist der Klassenverband aufgehoben, die Schülerinnen und Schüler treten in die zweijährige Kursstufe ein, für die alle ein eigenes Kursprogramm wählen. Genauere Informationen gibt hier der jährlich aktualisierte "Leitfaden" unter dem Menupunkt "Für Schüler - Kursstufe".