Klasse 5c beteiligt sich an der Aktion „Let’s putz!“

Seit 1998 wird vom Förderverein Sicheres und Sauberes Stuttgart e.V. die Aktion „Let’s putz!“ durchgeführt. Dabei wird das Ziel verfolgt, möglichst viele Stuttgarterinnen und Stuttgarter dazu zu bewegen, in ihren jeweiligen Stadtvierteln freiwillig Müll einzusammeln, der acht- und rücksichtslos von Umweltsündern auf Straßen, Wegen, Grünanlagen und weiteren unsachgemäßen Ablagerungsorten entsorgt worden ist.
Um hier ein wenig Abhilfe zu verschaffen, beteiligte sich die Klasse 5c des Hegel-Gymnasiums am 07. Mai 2022 bei schönstem Wetter an der Putzaktion und sammelte rund um die Schule den Unrat ein, der dort nicht hingehört.
Ausgestattet mit Handschuhen, Greifzangen und Mülltüten begannen die Kinder, die von ihren Eltern tatkräftig unterstützt wurden, um 14.00 Uhr in kleinen Gruppen und bei bester Stimmung damit, der Umweltverschmutzung den Garaus zu machen.

Nach etwas mehr als einer Stunde war die Verwunderung ob der gefundenen Menge und der Art des in der Natur entsorgten Mülls bei vielen doch recht groß und die Frage nach dem Warum wurde immer wieder gestellt:

Warum liegen hier so viele Flaschen herum? Warum liegen hier so viele Scherben herum? Warum werden die vielen Getränke- und Lebensmittelverpackungen nicht einfach in die zahlreich vorhandenen öffentlichen Mülleimer geworfen? Warum wurden circa 20 Kleiderbügel hinter einer Bushaltestelle „vergessen“? Die Ratlosigkeit bei den Kindern nahm immer größere Züge an.
Da es auf diese Fragen leider keine Antworten gab, gleichzeitig der Hunger und Durst nach der anstrengenden Arbeit aber immer lauter „hier bin ich!“ schrie, startete die Klasse mit ihrem wohlverdienten Picknick. Der dabei anfallende Müll wurde natürlich umgehend ordnungsgemäß entsorgt!
Die Klasse 5c bedankt sich bei der Abfallbeseitigung Stuttgart für die kostenlos zur Verfügung gestellten Müllsammelutensilien und verweist für potenzielle Putznachahmer auf die Let’s putz-Homepage.

Philipp Sedlak

Vegetarische Woche vom 16. – 20. Mai

Klimakampf mit Messer und Gabel!

Vom Montag, 16. bis Freitag, 20. Mai. findet am Hegel die erste vegetarische Aktionswoche statt. Im Rahmen dieses Projekts wird es für den Aktionszeitraum ausschließlich fleischlose Gerichte geben. Das gilt sowohl für das Mittagessen als auch für den Pausenverkauf des Pubs. Des Weiteren werden Plakate zu den Themen Massentierhaltung und vegetarische Ernährung im Schulhaus aufgehängt und die Schüler*innen haben in der Aula die Möglichkeit ihr Feedback zu den Gerichten niederzuschreiben.
Geplant wurde die Aktion von den Umweltsprechern des Hegel-Gymnasiums in Zusammenarbeit mit Herrn Morgenstern und unserem neuen Koch Herrn Benesch.

Marc Lion (Umweltsprecher, K1)

Großer Spendenlauf für den Frieden

Am Donnerstag, den 12.5.22, werden die Schülerinnen und Schüler des Hegel-Gymnasiums einen großen Spendenlauf absolvieren, um sich für den Frieden einzusetzen und Menschen in Not zu helfen.

Die Kinder und Jugendlichen können sich hierbei Sponsoren, wie zum Beispiel Eltern, Großeltern oder Nachbarn suchen, die ihnen dann für jede gelaufene Runde um das Schulgebäude Geld spenden. Der gesammelte Erlös geht dann an die Hilfsorganisation STELP e.V. in Stuttgart, welche zurzeit Menschen in der Ukraine mit wichtigen Hilfsgütern versorgt.

Zuschauerinnen und Zuschauer, welche die Läuferinnen und Läufer anfeuern möchten, sind herzlich willkommen. Wer möchte, kann mit blau-gelber Kleidung zusätzlich seine Solidarität mit den Menschen in der Ukraine zum Ausdruck bringen. Sei dabei und setze ein Zeichen!

Vortrag am 12.5. von Oliver Vrankovic über Überlebende des Holocaust

Herr Vrankovic arbeitet seit 13 Jahren hauptberuflich in einem Pflegeheim in Tel Aviv (Israel) und hat dort mit vielen Überlebenden des Holocaust gesprochen und kurze Videos zu diesen Gesprächen aufgenommen. Am 12. Mai wird er den Schülerinnen und Schülern der Klasse 10a und 10c darüber berichten und einige Videos zeigen.
Herr Vrankovic ist ein wichtiger Sekundärzeitzeuge und Vorsitzender der Deutsch-Israelischen-Gesellschaft Stuttgart, seit 2016 arbeitet er auch bei der Wiener Library, dem größten Holocaust-Archiv der Welt.

Alexander Morgenstern

Spendenaktion der 5d zu Gunsten der Ukraine

Die Nachricht des Kriegs in der Ukraine weckte in der Klasse ein tiefes Bedürfnis, zu helfen, sodass die Klasse 5d selbstständig eine Spendenaktion ins Leben gerufen hat. Durch den Verkauf von Backwaren, Süßigkeiten und Getränken konnten mehrere hundert Euro an Spenden gesammelt werden, die über verschiedene Organisationen in die Gebiete weitergegeben wurden, die dieser Tage dringend Unterstützung benötigen.

Learning to be: Das Leistungsfach Bildende Kunst entdeckt Antony Gormley

Am 13. April wurden die Osterferien vom Leistungsfach Bildende Kunst der Kursstufe 1 auf besondere Weise eingeläutet – mit einem Workshop zu Arbeiten des britischen Künstlers Antony Gormley (geb. 1950 in London) im Sindelfinger Museum SCHAUWERK. Hier befindet sich noch bis Ende April eine repräsentative Werkschau Gormleys, die insgesamt 30 Exponate aus der Privatsammlung Schaufler und aus dem Studio des Künstlers zeigt, darunter auch bislang unveröffentlichte Arbeiten.
Gormley geht in seinem Schaffen vor allem von seinem eigenen Körper aus, der für ihn nicht nur Darstellungsgegenstand, sondern auch Werkzeug ist; ebenso wichtig wie die Plastiken selbst ist für Gormley der Raum, der mit diesen in Beziehung steht.
In der Gesamtschau ausgewählter Arbeiten, die uns von Tobias Bednarz vom SCHAUWERK sehr lebendig vorgestellt wurden, vermittelte sich nicht allein Gormleys künstlerische Entwicklung, sondern auch der Anspruch des Künstlers, sich durch seine plastischen Arbeiten mit existentiellen Fragestellungen selbst auseinanderzusetzen.

Auch wenn wir uns im Unterricht erst im kommenden Schuljahr genauer mit Gormley beschäftigen, war der Workshop schon ein anschaulicher Einstieg in das Schaffen dieses bedeutenden zeitgenössischen Künstlers.

Text und Fotos: Claudia Bahmer

Zweimaterialienbau der K1

Kursstufe 1, Basisfach bk1 (2-stündig) bei Frau Dr. Bahmer, Schuljahr 2020/21

Bau aus zwei Materialien, eines davon ist Kappa-Pappe, das andere frei wählbar,
gemäß Peter Zumthor: „Das Einfache ist das Schwierige“

Arbeiten der 7b zum Thema „Meeresbewohner“

„Meeresbewohner“, Collagen aus Frottageelementen und Zeichnungen (Bleistift und/oder Fineliner)
Klasse 7b, Schuljahr 2021/22
Aufgabe, Fotos und Text: Frau Dr. Bahmer

Nachdem die Schüler*innen der 7b sich in diesem Schuljahr im Zeichnen mit Bleistift und Fineliner üben konnten, haben sie ihre Fertigkeiten nun kombiniert mit Collagefragmenten – so entstehen lustige, skurrile und faszinierende Unterwasserwelten, in denen die Grenzen zwischen Fantasie und Wirklichkeit „verschwimmen“!

Girl’s Day/Boy’s Day 2022

Liebe Schülerinnen und Schüler,
 
Frau Huber hat euch  folgende wichtige Informationen zum diesjährigen Girl’s Day/ Boy’s Day zusammengestellt:
 
  • Der Girl’s Day/ Boy’s Day findet am 28. April 2022 statt.
  • An diesem Tag können die Schülerinnen und Schüler sich vom Unterricht befreien lassen (Formular unbedingt nötig – erhältlich im Internet)
  • Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sind gesetzlich unfallversichert, da es sich um eine Schulveranstaltung handelt.
  • Die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler sollen sich selbständig um einen Platz kümmern (z.B. über die Internetseiten: www.girls-day.de / www.boys-day.de) und das Formular dann bei Frau Huber (Fach) bis spätestens 16.04.2022 abgeben. Bitte beachtet unbedingt, dass nach diesem Termin keine Anmeldungen mehr angenommen werden!

④ Die Schulfamilie e. V.

Die Schulfamilie e.V., der Förderverein des Hegel-Gymnasiums Stuttgart-Vaihingen versteht sich als Bindeglied zwischen Eltern, Schülern, Lehrerschaft und den Freunden und Förderern. Gemeinsam unterstützen wir das Hegel-Gymnasium bei Klassenfahrten, Projekten und Anschaffungen für Unterricht und Schulleben. Mit einem professionellen Koch-Team und weit über 100 engagierten Eltern betreiben wir zudem die Schulcafeteria, den PapperlaPUB.
 
Mitglieder des Vereins sind Eltern, Schüler, Lehrer, Freunde und Förderer des Hegel-Gymnasiums. Jeder, der sich mit dem Hegel-Gymnasium verbunden fühlt, kann beitreten. Die Mitgliedschaft ist beitragsfrei.
 
Sie wollen sich noch mehr engagieren? Sie können sich bei uns auf vielfältige Weise einbringen, ganz nach Ihren Wünschen und Möglichkeiten. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!
 
Weitere Einblicke erhalten Sie in folgendem Video.

Auch die Homepage der Schulfamilie am Hegel e. V. – dem Förderverein des Hegel-Gymnasiums – lohnt einen Blick: Beeindruckend, wie viele Projekte und Aktionen von den Eltern unserer Schülerinnen und Schüler unterstützt, organisiert oder getragen werden – beispielsweise unsere Mensa und das Schulcafeteria.

Seit 10 Jahren übernimmt Christiane Meyer die Organisation und die Einteilung der über 100 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern aus der Elternschaft. Seit 12 Jahren ist Christiane Meyer Mitglied der Schulfamilie und ihr macht die Arbeit in diesem engagierten Team große Freude.